jobrecht.de > Kündigung des Arbeitsvertrages > Verdachtskündigung > Vorherige Abmahnung

Vorherige Abmahnung

Dagegen liegt bei der Verdachtskündigung der Kündigungsgrund nicht im Verhaltensbereich des Arbeitnehmers, sondern in seiner Person. Aufgrund des Verdachts ist die Grundlage einer vertrauensvollen Zusammenarbeit entfallen. Das zur Verhaltenssteuerung eingesetzte Mittel der Abmahnung würde hier jeglichen Zweck verfehlen, denn verloren gegangenes Vertrauen lässt sich nicht über eine Abmahnung einfordern oder wiederherstellen.

Ausnahme bei ordentlicher Verdachtskündigung

Eine Ausnahme von diesem Grundsatz wird man in den sehr seltenen Fällen der ordentlichen Verdachtskündigung machen müssen. Wegen ihres geringeren Unrechtsgehalts muss der die Verdachtskündigung tragende Vorwurf bereits zuvor einmal abgemahnt worden sein.

Titelbild: fizkes/ shutterstock.com

Vorherige Abmahnung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...