jobrecht.de > Minijob – 450 Euro Job > Steuerfreie Zuschüsse beim Minijob

Steuerfreie Zuschüsse beim Minijob

Wird steuerfreier Lohn ausgezahlt, der aufgrund seiner Steuerfreiheit auch gleichzeitig frei von Abgaben in die gesetzliche Sozialversicherung ist, so wird dieser bei der geringfügigen entlohnten Beschäftigung nicht mit hinzugerechnet. Diese Beträge können durchaus die 450 Euro Grenze überschreiten, ohne eine Auswirkung zu haben. Voraussetzung ist jedoch, dass diese Beträge zum regulären Entgelt gezahlt werden und keine Entgeltumwandlung darstellen.

Zu diesem steuer- und beitragsfreien Arbeitslohn zählen beispielsweise:

  • Kindergartenzuschüsse des Arbeitgebers (max. die tatsächlichen Kosten)
  • Sachbezüge bis zu einer Freigrenze von 44 Euro monatlich (z.B. Tankgutscheine)
  • Sonn- und Feiertagszuschläge sowie Zuschläge für Nachtarbeit
  • Personalrabatt (max. 1.080 Euro jährlich)
  • Beiträge zur betrieblichen Altersvorsorge in die Direktversicherung, Pensionskasse sowie Pensionsfonds (max. 4% der Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung, in 2020: 4% von 82.800 Euro =3.312 Euro jährlich). Voraussetzung hierfür ist aber, dass es sich um das erste bzw. (bei pauschal versteuerten 450 Euro Jobs) einzige Dienstverhältnis handelt.
  • sowie weitere Zuschüsse des Arbeitgebers nach den steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Bestimmungen

Steuerfreie Zuschüsse beim Minijob: Beispielrechnung

Ein Arbeitnehmer erhält ein monatliches Arbeitsentgelt in Höhe von 350 Euro sowie einen Kindergartenzuschuss des Arbeitgebers in Höhe von 70 Euro (tatsächliche Kosten monatlich: 130 Euro). Zusätzlich erhält er vom Arbeitgeber einen Tankgutschein über 30 Liter Benzin (36,87 Euro – Preis je Liter: 1,229 Euro). Damit beläuft sich das Gesamtarbeitsentgelt auf  456,87 Euro.

Beitragsabrechnung BetragBelastung
monatliches Entgelt des Angestellten 350,00 Euro
freiwilliger Zuschuss zu den Kindergartengebühren
steuerfrei nach § 3 Nr. 33 EStG
 70,00 Euro
Tankgutschein
unter der monatlichen Freigrenze von 44 Euro für Sachbezüge
nach § 8 Abs. 2 Satz 9 EStG
 36,87 Euro
Gesamtarbeitsentgelt des Angestellten
mit Berücksichtigung aller Zuschüsse des Arbeitgebers
 456,87 Euro
beitragspflichtiges Arbeitsentgelt
die steuerfreien Zuschüsse des Arbeitgebers werden hier nicht
mit einbezogen
 350,00 Euro
Pauschale zur Krankenversicherung
13,00%
45,50 Euro 
Pauschale zur Rentenversicherung
15,00%
 52,50 Euro 
Umlage U1
0,90%
 3,15 Euro 
Umlage U2
0,19%
 0,67 Euro 
Insolvenzgeldumlage
0,06%
 0,21 Euro 
Pauschale Lohnsteuer
2,00%
 7,00 Euro 
Abgaben Gesamt 109,03 Euro 
Gesamtbelastung des Arbeitgebers  565,90 Euro

Obwohl das Gesamteinkommen des Angestellten die 450 Euro Grenze überschreitet, bliebt es ein versicherungsfreier Minijob für den Arbeitnehmer.

Titelbild: Younes Stiller Kraske/ shutterstock.com

Steuerfreie Zuschüsse beim Minijob: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...